Dieses Projekt wird von der Europäischen Union (EFRE) und dem Freistaat Thüringen (Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft) kofinanziert.

Sie befinden sich hier: Startseite > Aktuelles > Pressemeldungen > Dürer, Dali, Winckelmann und Hesse: Prominente Kunst in Thüringen

Dürer, Dali, Winckelmann und Hesse: Prominente Kunst in Thüringen

27.04.2017

Gleich drei großartige Ausstellungen lassen Thüringen förmlich zu einem Mekka für Kunstliebhaber werden: Dürer und Dalí gibt es in Mühlhausen zu sehen. Einblicke in die Werke von Winckelmann, der als Begründer der modernen Archäologie gilt, gewährt die UNESCO-Welterbestadt Weimar, während im Kunsthaus Apolda noch nie zuvor gezeigte Aquarelle von Hermann Hesse bestaunt werden können.

Ausstellung „Pferde – Meisterwerke von Dürer, Dalí & Co“ in Mühlhausen

„Pferde – Meisterwerke von Dürer, Dalí & Co“ – einen mit Sicherheit extravaganten Blick auf die Kunst- und Kulturgeschichte des Pferdes erhält man in Mühlhausen. Im dortigen Kulturhistorischen Museum dokumentiert eine ganze Ausstellung Pferdedarstellungen von der Steinzeit bis in die Gegenwart. Da wären einerseits die naturalistischen Pferdedarstellungen Albrecht Dürers, andererseits impressionistische Meisterwerke von Max Liebermann und surrealistische Verfremdungen des Themas von Salvador Dalí. Doch diese sind nur ein Bruchteil der Exponate, die bis 24. September 2017 gezeigt werden. Öffentliche Führungen gibt es jeden Mittwoch um 15.00 Uhr.

Winckelmann- Ausstellung in Weimar

Forscher, Schriftsteller, Kritiker – Winckelmann war vieles: ein schwärmerischer Visionär, ein gelehrter Enthusiast und ein geistiger Abenteurer, der für seinen Lebenstraum alles auf eine Karte setzte. Anlässlich des 300. Geburtstags von Johann Joachim Winckelmann (1717–1768) präsentiert die Klassik Stiftung Weimar in Zusammenarbeit mit der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg die erste umfassende Ausstellung über den einflussreichen Gelehrten. Es geht um sein außergewöhnliches Leben und sein revolutionäres Schaffen. Zudem werden erstmalig die drei Gemälde mit Winckelmanns Bildnis aus Weimar, Zürich und New York zusammengeführt. Die Ausstellung steht Besuchern bis 2. Juli 2017 im Neuen Museum Weimar offen.

Hermann Hesse Ausstellung im Kunsthaus Apolda

Nicht minder hochkarätig geht es im Kunsthaus Apolda zu. Wer diesem bis zum 2. Juli 2017 einen Besuch abstattet, bekommt eine echte Sensation zu sehen: Erstmals werden jene Aquarelle von Hermann Hesse öffentlich gezeigt, die in seinem Nachlass neu entdeckt wurden. Ergänzt wird die Ausstellung unter dem Titel" ... aber das Malen ist wunderschön!" durch Fotografien des jüngsten Sohnes Martin Hesse, der seinen Vater als Berufsfotograf viele Jahre liebevoll mit der Kamera begleitete. Fest steht: Der literarische Schöpfer von „Siddharta“ und „Steppenwolf“ war ein ebenso brillanter Maler, der die Schönheit seiner Schweizer Wahlheimat im Tessin in Hunderten von zauberhaften Aquarellen festgehalten hat. Das Kunsthaus Apolda ist dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr geöffnet.
Weitere Informationen bei der Tourist Information Thüringen unter der Rufnummer 0361-37420 und auf www.thueringen-entdecken.de.

 

Anmeldung Pressedienst

Gerne nehmen wir Sie in unseren Verteiler für den Pressedienst "Thüringen Tipps" auf. weiter – Anmeldung Pressedienst

Pressemappe anfordern

Hier können Sie eine Pressemappe mit allgemeinen Presseinformationen anfordern. weiter – Pressemappe anfordern

Noch mehr Thüringen

"Zwitschern" Sie mit uns bei twitter oder werden Sie unser "Fan" bei facebook...

Twitter YouTube Pinterest Foursquare Yelp